Nordbayerisches Spielleuteorchester
  Das Orchester
 

Das Stabführerkorps des Nordbayerischen Musikbundes e.V. (NBMB) wurde 1982 von Günther Katzenberger als Auswahlorchester der Spielmanns- und Fanfarenzüge gegründet. Es ist ein kombiniertes Spielleuteorchester, bestehend aus traditionellen Spielmannsflöten, Fanfaren und erweitertem Schlagwerk.
Das Ziel war damals, die Stabführer/ Dirigenten der Spielmanns- und Fanfarenzüge des Verbandes zu schulen und zu unterrichten, aber auch gleichzeitig neue, einfache Literatur vorzustellen und einzustudieren. Die Stabführer bildeten dann den ersten Kern eines Vorzeigespielleuteorchesters.


Im Laufe der Zeit hat sich die Mitgliederstruktur jedoch so geändert, dass heute nur noch wenige Stabführer mitspielen, dafür viele, durch die Schulung des NBMB hervorragend qualifizierte Spielleute aus fast allen Spielmanns- und Fanfarenzügen des Verbandes.
Ebenso hat sich auch die Literatur geändert, die im Nordbayerischen Spielleuteorchester einstudiert wird: neben einfachen Stücken, die auch für kleinere Vereine ohne großen Aufwand spiel
bar sind, haben immer mehr Originalkompositionen
mit größerem Instrumentarium an Bedeutung gewonnen.


In zwei jährlichen Probenphasen werden diese teils druckfrischen Werke einstudiert und dann in Konzerten, Wettbewerben und Uraufführungen dem Publikum vorgestellt.
Bei den Auftritten tragen die Musiker keine Einheitskleidung, sondern die Tracht/ Uniform ihres Heimatvereins, weswegen auf der Bühne immer ein breites Farbspektrum zu sehen ist.

                                                                                                                                                          

Als Nachfolger von Günther Katzenberger hat sich Alois Schneeberger, der Bundesreferent für Spielleute im NBMB, verdient gemacht. Um das Organisatorische vom Musikalischen zu trennen, wurde die musikalische Leitung an Christoph Ahlemeyer, Komponist und Dirigent, übertragen. Bei den Probenphasen wird er von qualifizierten Dozenten/innen unterstützt.


Dadurch, dass die Mitglieder des Spielleuteorchesters aus vielen verschiedenen Vereinen kommen, wird bei den Probenwochenenden auch immer auf Freundschaft und Zusammenhalt großen Wert gelegt. So gilt es zum Beispiel auch als "Völker- verständigungsorchester", das etwaige Sprachprobleme zwischen Oberpfälzern und Franken durch die Hilfe der Musik aufhebt.

 
Interessierte sollten das Leistungsabzeichen D2 nachweisen können und Lust haben, neue Spielmannsmusik einzustudieren sowie aufzuführen. Kenntnisse im Blattspiel sind dabei hilfreich.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Alois Schneeberger, Bundesreferent für Spielleute im NBMB:
alois.schneeberger(at)t-online.de



 
 
  Es waren schon 20481 Besucher hier! © 2011 by Nordbayerisches Spielleuteorchester  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=